Abschlussübung der Jugendfeuerwehr 2017

24 Sep 2017 von Sebastian,

Mit Sonnenschein und einigen Schönwetterwolken am Himmel zeigte sich der Herbst am vergangenen Samstag von seiner idyllischen Seite. Doch diese Idylle endete am frühen Nachmittag des Tages für die Einwohner Pfaffrodas abrupt: aus ungeklärter Ursache kam es in der Lagerhalle eines örtlichen Recyclingbetriebes zu einem Brand, mehrere Kinder welche zuvor auf dem Gelände gespielt haben sollen, galten als vermisst.

Dieses dramatische Szenario erwartete die Kameraden der Jugendfeuerwehren Schönberg, Oberwiera, Ponitz, des Jugendrotkreuzes Oberwiera sowie der Jugendfeuerwehr Meerane zur Abschlussübung 2017. Nach der Alarmierung der zunächst zuständigen Feuerwehr Schönberg, wurde nach dem Eintreffen der ersten Kräfte schnell klar, dass es im Inneren der Lagerhalle bereits zu einer erheblichen Brandausbreitung gekommen sein musste, sodass schnellstmöglich weitere Kräfte alarmiert werden mussten. Zur Sicherstellung der Verletztenversorgung sollte, gemeinsam mit der Alarmierung der Jugendfeuerwehr Oberwiera, auch die Alarmierung des Jugendrotkreuzes Oberwiera erfolgen. Nach dem Eintreffen der Einheiten erfolgten der Aufbau einer Verletztensammelstelle sowie die Versorgung der unter Schock stehenden, hysterischen Mutter der vermissten Kinder. Zeitgleich unterstützen die Kameraden der Jugendfeuerwehr Oberwiera im vorderen Bereich der Halle die Kameraden der Jugendfeuerwehr Schönberg bei der Menschenrettung und Brandbekämpfung.

Die Ausdehnung des Brandes in Verbindung mit der Größe des Objektes machte jedoch eine erneute Nachalarmierung der Jugendfeuerwehren aus Ponitz und Meerane notwendig. Diese übernahmen nach ihrem Eintreffen den Aufbau der weiteren Wasserversorgung und die Brandbekämpfung im hinteren Bereich der Halle und gingen ebenfalls zur Menschenrettung in die brennende Halle vor. Durch die hier gelagerten Berge von altem Papier, Pappe sowie anderen Verpackungsmaterialien in Verbindung mit der dichten Verqualmung des gesamten Bereiches gestalteten sich die Rettungsarbeiten der zum Teil schwer verletzten Kinder kompliziert. Durch vereinten Einsatz aller verfügbaren Kräfte konnten jedoch alle Vermissten dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung und dem Abtransport ins Krankenhaus übergeben werden. Die endgültige Bekämpfung des Brandes erfolgte schließlich in einem umfangreichen Außenangriff mittels mehrerer C – Rohre durch sämtliche Feuerwehren.

Gegen 14.40 Uhr erfolgte die Lagemeldung „Feuer aus!“ durch den Einsatzleiter und damit das Ende der diesjährigen Abschlussübung. Nach der zügigen Beräumung der Einsatzstelle durch viele fleißige Hände, konnte Daniel Krause als diesjährig verantwortlicher Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Schönberg, ein durchweg positives Fazit über die Zusammenarbeit aller anwesenden Kräfte ziehen. Lobende Worte kamen ebenfalls vom Bürgermeister der Gemeinde Schönberg sowie dem stellvertretenden Wehrleiter der FF Meerane Sven Hertwig.
Zur Stärkung wartete im Anschluss wohl verdientes frisches Grillgut und Getränke auf die Kameraden aller Wehren. Uns bleibt an dieser Stelle nur noch ein weiteres Mal allen Beteiligten für die Organisation und Unterstützung bei Vorbereitung und Durchführung unseren Dank auszusprechen und sie bei dieser Gelegenheit auch bereits zur nächsten Abschlussübung am 29.09.2018 nach Meerane einzuladen. Bis dahin verabschiedet sich die Jugendfeuerwehr Meerane traditionell in den Innendienst, mit einem dreifach
GUT – WEHR!!! 

Die Meeraner Feuerwehr

Feuerwache Meerane Gerätehaus II

Neuigkeiten

Veranstaltungen

    Archiv