Tag der offenen Tore 2014 – Rückblick

7 Okt 2014 von Sebastian,

Strahlend blauer Himmel, reichlich Sonnenschein und angenehme Temperaturen – besseres Wetter konnte der Oktober am Tag der deutschen Einheit
nicht mit sich bringen.
Diesen nutzen die Kameraden der FF Meerane  und öffneten die Tore der Feuerwache für die Meeraner Bürger.
Ab 10.00 Uhr luden verschiedenste Aktionen die Besucher, insbesondere natürlich die Kinder, zum Staunen und Entdecken ein:

Bei Führungen durch die Wache konnte sich jeder Besucher einen Eindruck vom Umfang der Ausrüstung verschaffen, Vorträge in den Schulungsräumen boten eine sach – und fachgerechte Erläuterung zum Thema „Rauchmelder im Haushalt“ und in einer „Interaktive Ecke“ am Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF10/6 konnte sich jeder Besucher kurzzeitig in einen Feuerwehrmann bzw. eine Feuerwehrfrau verwandeln.

Den ersten Höhepunkt des Tages bot um 11.00 Uhr die erste von insgesamt drei Schauübungen:
Im Verwaltungstrakt der Feuerwache war ein Feuer ausgebrochen, eine Person galt als vermisst.
Mit schallendem Martinshorn aber gleichzeitig zügig, ruhig und professionell, kommentiert von Wehrleiter Kai Götze, demonstrierte die Besatzung des Löschfahrzeuges LF 20/16 einen Löschangriff unter schwerem Atemschutz mit Personenrettung über eine Steckleiter.
Selbiges Szenario wiederholte sich dann um 13.30 Uhr.

Nach diesen aufregenden Darbietungen erfreute sich die Verpflegungsstation des Feuerwehrvereins St. Florian Meerane e.V. regen Zuspruchs – frisch gegrillte Roster und Steaks, Linseneintopf sowie erstmalig auch feurige Currywürste boten ein reichhaltiges Angebot, abgerundet von einer großen Auswahl verschiedenster Kuchen.

Ab 14.00 Uhr stand der Tag der offenen Tore ganz und gar im Zeichen unserer jüngsten Gäste – die Jugendfeuerwehr Meerane legte sich zusammen mit dem Jugendclub ‚Beverly Hills‘ an der Hüpfburg, der Spritzwand, beim Ringewerfen und weiteren Aktionen ins Zeug, um allen Kindern ein möglichst abwechslungsreiches Programm bieten zu können.
Auch ein Gerücht wurde bestätigt – der Bonbonmann der Meeraner Feuerwehr würde am Ende des Nachmittages vorbeischauen.

Zunächst jedoch zeigten die Kameraden ihre Kompetenz bei der Rettung von im Verkehr verunfallter Personen:
Ein Verkehrsunfall auf dem Hof der Feuerwache riefen den Rüstwagen RW 1, das Löschfahrzeug LF 16/12 sowie den Rettungsdienst auf den Plan.

Nach Abstimmung mit dem Rettungsdienst wurde mittels hydraulischem Schneidegerät des Rüstwagens die Fahrertür des Unfallwagens entfernt um einen erweiterten Zugang zum Patienten zu schaffen.
Der Fahrer wurde mit einer Verletzung im Becken, sowie einer Einklemmung im Fußbereich aufgefunden.
Um eine schonende, patientengerechte Rettung durchzuführen, wurde mit routinierten Handgriffen das Dach des Fahrzeuges entfernt, der Fußraum durch gezielte Entlastungsschritte geöffnet und der Fahrer schließlich mittels eines Spineboards aus seiner Lage befreit.

Nachdem sich auch diese Schauübung großem Zuspruch erfreut und man die „Unfallstelle“ beräumt hatte, war auch der Bonbonmann in der Feuerwache eingetroffen.
Pünktlich um 17.20 schwebte er am Korb der Drehleiter in den Hof der Feuerwache, wo er bereits von vielen lautstark rufenden Kindern sehnsüchtig erwartet wurde.

Sein Auftritt bildete den Höhepunkt und gleichzeitigen Abschluss eines wunderbaren Tages in der Feuerwache Meerane, für den wir uns bei allen  Besuchern  bedanken möchten.

 

Die Meeraner Feuerwehr

Feuerwache Meerane Gerätehaus II

Neuigkeiten

Veranstaltungen

    Archiv