Jugendfeuerwehr – Abschlussübung 2014

25 Okt 2014 von Sebastian,

Fünf Rettungsorganisationen mit acht Fahrzeugen, 68 Beteiligte inklusive acht Verletzter, vier C – Rohre im Innenangriff und mehrere C – Rohre im Außenangriff – diese Fakten beschreiben den Umfang der diesjährigen Abschlussübung der Jugendfeuerwehren aus Oberwiera, Schönberg, Ponitz, Meerane sowie dem Jugendrotkreuz Oberwiera.

Doch der Reihe nach:
Am Nachmittag des 25.10.2014 kam es in den Werkstatthallen der Firma Wirtgen im Meeraner Gewerbegebiet zu einem Brand.
Das im hinteren Bereich der Waschhalle ausgebrochene Feuer breitete sich schnell aus, wodurch auch die nebenan befindliche Werkstatthalle stark verqualmt wurde.
Ebenso wurde eine unmittelbar vor der Waschhalle geparkte Baumaschine ein Raub der Flammen.
Mehrere Mitarbeiter wurden letztmalig bei ersten Löschversuchen gesehen, galten seitdem aber als vermisst

Gegen 14:00 erfolgte, aufgrund der Größe des Brandobjektes und der Meldung „Mehrere vermisste Personen“, die Alarmierung für die Jugendfeuerwehren Meerane und Ponitz, welche zeitgleich den Einsatzort erreichten.
Nach einer ersten Lageerkundung entschied sich der neu ernannte Meeraner Jugendwart Mirko Hertel in seiner Funktion als Einsatzleiter dafür, die Einheiten der Meeraner Wehr zur Brandbekämpfung und Menschenrettung im Innenangriff vorgehen zu lassen, während die Kameraden aus Ponitz ihnen im Außenangriff Deckung gaben.
Gleichzeitig forderte er weitere Unterstützung der Nachbarwehren aus Schönberg und Oberwiera an, welche ebenso wie das Jugendrotkreuz Oberwiera, kurze Zeit später eintrafen.

Sofort nach ihrem Eintreffen, stellten die Kameraden aus Schönberg und Oberwiera eine Wasserversorgung aus dem firmeneigenen Löschteich sicher und gingen dann ebenfalls zur Brandbekämpfung und Menschenrettung vor.
Durch den gleichzeitige Einsatz von drei C – Rohren konnte ein Totalschaden an der in Brand geratenen Baumaschine verhindert werden.
Indess hatte das Jugendrotkreuz Oberwiera eine Verletztensammelstelle aufgebaut und die Erstversorgung der Geretteten sichergestellt.

Kurz vor 14:30 konnte das erfolgreiche Übungsende verkündet werden – alle Verletzen waren gerettet und das Feuer gelöscht.

Erleichtert über den reibungslosen Verlauf der Übung, konnte der Feuerwehrnachwuchs mit dem Rückbau und Verlasten der Geräte beginnen und sich anschließend den Kameras der Pressevertreter präsentieren.

Im Anschluss zogen Jugendwarte und Ausbilder der beteiligten Jugendfeuerwehren sowie die anwesenden Wehrleiter ein positives Fazit des Nachmittages.
An dieser Stelle ist besonders die Jugendfeuerwehr Oberwiera mit ihrem Jugendwart Philipp Rauschenbach hervorzuheben, war es für sie doch die Premiere bei einer gemeinsamen Abschlussübung.

Mittlerweile war auch der in Stellung gebrachte Grill auf Betriebstemperatur, sodass sich alle Beteiligten mit einer oder zwei Rostern verdient stärken konnten.

Zum Abschluss möchte sich die Jugendfeuerwehr Meerane bei den beteiligten Partnerfeuerwehren und dem Jugendrotkreuz Oberwiera für die gezeigte Einsatzbereitschaft, ganz besonders aber bei Herrn Walther von der Firma Wirtgen, für die Zur Verfügung – Stellung des Geländes, recht herzlich bedanken.

//Weitere Bilder folgen Zeitnah!//

Die Meeraner Feuerwehr

Feuerwache Meerane Gerätehaus II

Neuigkeiten

Veranstaltungen

    Archiv